Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bei Kurserholung: Hohe Renditechancen mit Calls auf Wirecard - Optionsscheineanalyse


13.01.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Wirecard (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) vor.

Nach den massiven Kursschwankungen der vergangenen Monate habe die Wirecard-Aktie einen guten Start in das neue Jahr hingelegt. Habe die Aktie des zu den weltweit führenden Anbietern zählenden Unternehmens von Outsourcing- und White Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr das Jahr 2019 noch bei 107,50 Euro beendet, so sei sie im frühen Handel des 13.01.2020 nach einem Kurssprung von knapp vier Prozent mit bis zu 115,25 Euro gehandelt worden, habe dieses Niveau aber nicht ganz behaupten können. Als unmittelbarer Grund für den Kursanstieg sei der Wechsel im Vorstand des Aufsichtsrates genannt worden.

Setze die von der Mehrheit der Experten in den neuesten Analysen mit Kurszielen von bis zu 230 Euro als kaufens- oder zumindest haltenswert eingestufte Wirecard-Aktie ihre Aufwärtsbewegung in den nächsten Wochen zumindest auf 125 Euro fort, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Gewinne ermöglichen.


Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein (ISIN DE000GB4QGL2/ WKN GB4QGL) auf die Wirecard-Aktie mit Basispreis bei 110 Euro, Bewertungstag 20.03.2020, BV 0,1, sei beim Wirecard-Aktienkurs von 113,80 Euro mit 1,33 bis 1,36 Euro gehandelt worden. Wenn sich die Wirecard-Aktie in spätestens einem Monat wieder auf 125 Euro erhole, dann werde der handelbare Preis auf etwa 1,84 Euro (+35 Prozent) zulegen.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JM4L955/ WKN JM4L95) auf die Wirecard-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 108,1055 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 113,80 Euro mit 0,66 bis 0,67 Euro taxiert worden. Könne die Wirecard-Aktie auf 125 Euro zulegen ohne vorher die KO-Marke zu berühren oder zu unterschreiten, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,69 Euro (+152 Prozent) steigern.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UD2CE31/ WKN UD2CE3) auf die Wirecard-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 105,612 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 113,80 Euro mit 0,91 bis 0,92 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Wirecard-Aktie auf 125 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 21,93 Euro (+110 Prozent) befinden. (13.01.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
09.01.2020, ZertifikateJournal
Inliner auf Wirecard: Markus Braun zeigt sich kämpferisch - Optionsscheineanalyse
30.12.2019, HebelprodukteReport
Wirecard-Calls mit 159%-Chance bei Kurserholung auf 120 Euro - Optionsscheineanalyse
19.12.2019, ZertifikateJournal
Wirecard kommt nicht zur Ruhe - Szenario für den Société Générale-Inliner bleibt intakt - Optionsscheineanalyse
02.12.2019, HebelprodukteReport
Wirecard-Calls: Gut gelaufen mit Chance auf mehr… - Optionsscheineanalyse
25.11.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf Wirecard - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG