Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

PUMA Long: 67 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse


18.11.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000HZ1K7H3/ WKN HZ1K7H) der UniCredit auf die Aktie von PUMA (ISIN DE0006969603/ WKN 696960) vor.

Turnschuhe, Shorts und Shirts der Marke PUMA seien beliebt wie selten zuvor. Der Konkurrent von adidas und Nike habe in allen Marktsegmenten wachsen können. Es seien viele kleine Schritte gewesen, die zum Erfolg beigetragen hätten. Alles in allem sei es dem Management gelungen, wieder mehr Verkaufsfläche in den Regalen der Händler und auch Markenbewusstsein in den Köpfen der Konsumenten zu schaffen.

Der CEO Björn Gulden habe den Investoren versprochen, den Umsatz bis 2022 durchschnittlich jedes Jahr um 10 Prozent zu steigern. Des Weiteren solle die Marke PUMA auch deutlich profitabler werden. Die operative Marge werde spätestens zu diesem Zeitpunkt auf 10 Prozent steigen. In den ersten neun Monaten sei sie um knapp einen Prozentpunkt auf 9,6 Prozent gestiegen und treibe auch das benötigte Gewinnwachstum an, um das aktuelle 2019er KGV von 38,40 zu rechtfertigen.

Der Aktienkurs habe in den letzten drei Jahren die Benchmark MDAX klar übertreffen und in dieser Zeitspanne bis Oktober 2019 eine Steigerung von 200 Prozent erreichen können. Im Gegensatz zu anderen Börsentiteln habe PUMA im Jahre 2018 kaum korrigiert. Wo andere Aktien herbe Kursverluste verzeichnet hätten, habe das Papier von Juni 2018 bis März 2019 mit einer Seitwärtsbewegung reagiert. Ab März 2019 bilde der Kurs einen Aufwärtstrend aus, der zu einer Kursverdopplung geführt habe. Mitte Oktober 2019 markiere das Papier sein All time high von 73,90 Euro. Nach Bekanntgabe der Unternehmenszahlen am 24. Oktober hätten die Aktionäre etwas verschnupft reagiert und den Kurs um 5 Prozent auf die Unterstützung bei 65,57 Euro gedrückt. Bis heute sei diese Marke aber auch nicht mehr unterschritten worden. PUMA sollte auch von einer Beilegung des Handelsstreites zwischen China und den USA profitieren und weiter an Wachstum zulegen.


Auf die Fristigkeit der nächsten drei bis fünf Wochen sollte das All time high bei 72,77 Euro nochmals getestet werden, nachdem die Unterstützung bei 65,57 Euro halte. Der Vorteil liege somit auf der Long-Seite.

PUMA sei gut aufgestellt und bereit, einen weiteren Satz nach oben zu machen, nachdem die Aufwärtssequenz noch intakt sei.

Mit einem Open End Turbo Long (WKN HZ1K7H) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs von PUMA erwarten würden, überproportional mit einem Hebel von 9,2 profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 10,20 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte im Basiswert bei 63,90 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,37 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis 1,3 zu 1. (18.11.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
28.11.2019, ZertifikateJournal
PUMA-Discount Call: Wassertreten unterm Rekordhoch - Optionsscheineanalyse
31.10.2019, ZertifikateJournal
Discount Call Optionsschein: PUMA hat ein glänzendes Quartal hinter sich - Optionsscheinenews
19.09.2019, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf PUMA: Allein seit Jahresbeginn 55% im Plus - Optionsscheineanalyse
01.08.2019, HebelprodukteReport
PUMA-Calls mit 81%-Chance bei Kursanstieg auf 67 Euro - Optionsscheineanalyse
11.07.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf PUMA bringt 9,4 Prozent Rendite, wenn die Aktie um gut 14 Prozent nachgibt - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG