Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Short auf BASF: Angeschlagen - Optionsscheineanalyse


12.08.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Technisch droht der BASF-Aktie (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) Ungemach. Sollte sie unter das Tief um 56 Euro fallen, wäre viel verloren und die fallende Tendenz könnte sich schneller fortsetzen. Mit einem Open End Turbo Short (ISIN DE000HX3AMC8/ WKN HX3AMC) der UniCredit auf eine fallende BASF-Aktie könnte sich eine Trading-Chance von 92 Prozent ergeben, so Stephan Feuerstein von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Ein schwieriges Marktumfeld, Handelsbarrieren und geopolitische Spannungen sowie die daraus resultierenden Konjunktursorgen würden derzeit die Aktie von BASF belasten. Als konjunktursensibler Wert leide die Aktie unter den aktuellen Problemen am Gesamtmarkt. Seit ihrem Jahreshoch von April um 74,60 Euro hätten die Notierungen um mehr als 20 Prozent nachgegeben.

Doch das könnte für das DAX-Schwergewicht (Indexanteil 5,8 Prozent) noch nicht alles gewesen sein. Bei seinen Halbjahreszahlen habe BASF einen eher pessimistischen Ausblick gegeben und mit schwierigen Zeiten gerechnet. Weltweite Risiken hätten in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen, habe BASF-CEO Martin Brudermüller bei der Zahlenvorlage erklärt.

Der Umsatz sei im zweiten Quartal um rund 4 Prozent zurückgegangen, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sich halbiert. Auch Brudermüller rechne nicht mit einer schnellen Besserung des Umfelds: Diese Konflikte würden zeitnah nicht gelöst werden und verursachten eine spürbare Verlangsamung des gesamtwirtschaftlichen Wachstums, befürchte er.


Seit Beginn letzten Jahres kenne die Aktie von BASF im Prinzip nur noch eine Richtung und die gehe nach unten. Dadurch sei der Kurs nun am Zwischentief von 2016 angelangt, das bei um 56 Euro eine markante Unterstützung darstellten sollte. Würde dieser Support jetzt auch nachhaltig unterschritten, könnte es zu einem weiteren, schnellen Abverkauf kommen.

In diesem Fall könnte ein Einbruch bis in die Region um rund 40 Euro erfolgen. Es müsste sich dabei zeigen, wie groß der vorhandene Verkaufsdruck bei einem Unterschreiten des genannten Tiefs sei. Auch der Gesamtmarkt zeige sich derzeit deutlich angeschlagen. Sollte die Aktie aber die letzten Hochs um 60 Euro wieder übersteigen, wäre das aktuell negative Szenario hinfällig.

Mit einem Open End Turbo Short könnten risikofreudige Anleger, die von einer fallenden BASF-Aktie ausgehen würden, überproportional mit einem Hebel von 3,0 profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 33,7 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte im Basiswert bei 60,60 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Short ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,76 Euro. Unter 56 Euro könnte dieser zur Absicherung bereits auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel nach unten könnte sich um 40 Euro befinden. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 8,6 zu 1. (12.08.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
07.11.2019, boerse-daily.de
Mini Future Long auf BASF: 51-Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse
07.11.2019, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit 138%-Chance bei Kursanstieg auf 74 EUR - Optionsscheineanalyse
16.09.2019, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf BASF: Ist das Jammertal durchschritten? Optionsscheineanalyse
22.08.2019, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit 121%-Chance bei Fortsetzung der Kurserholung - Optionsscheineanalyse
18.07.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf BASF: Wann trägt der Umbau Früchte? Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG