Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Call-Optionsschein auf Applied Materials: Ab 51,00 USD geht's los - Optionsscheineanalyse


10.08.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Call-Optionsschein (ISIN DE000UV0YL71/ WKN UV0YL7) der UBS auf die Aktie von Applied Materials (ISIN US0382221051/ WKN 865177) vor.

Das Wertpapier eines der weltweit führenden Anbieter von Feinwerkstofftechnik (Technologiebranche) Applied Materials sei gerade im Begriff seinen diesjährigen Abwärtstrend aufzulösen.

Zwischen September 2015 und Anfang dieses Jahres habe die Aktie von Applied Materials merklich zulegen und sich von gerade einmal 14,39 US-Dollar auf ein Verlaufshoch von 62,40 US-Dollar hocharbeiten können. Aber bereits gegen Ende letzten Jahres habe eine merklich erhöhte Volatilität eingesetzt und die Aktie leicht ins Straucheln gebracht. Dies führe dann sogleich in einen Abwärtstrend, der die Kursnotierungen zurück auf das Niveau aus Sommer letzten Jahres um 44,57 US-Dollar abwärts gedrückt habe. An dieser Stelle sei es schließlich gelungen einen tragfähigen Boden aufzustellen und an die kurzfristige Abwärtstrendlinie aus diesem Jahr zurückzukehren. Setze nun wie erwartet ein Ausbruch darüber ein, dürfte sich ein breites Kaufsignal einstellen und könne für einen Long-Einstieg bestens genutzt werden.


Für einen mustergültigen Kaufimpuls müsse mindestens das Niveau von 51,00 US-Dollar mindestens per Wochenschlusskurs überwunden werden. Erst dann seien weitere Gewinne zurück an die Junihochs bei 53,23 US-Dollar zu favorisieren, bei anhaltender Stärke könnte sogar noch die Kurslücke aus Mai geschlossen werden, dass Gewinne bis auf ein Niveau von 54,00 US-Dollar nach sich ziehen könnte.

Für den Fall, dass Applied Materials unterhalb der Marke von rund 50,00 US-Dollar verbleibe, müssten zeitweilige Rücksetzer zurück auf das Niveau von 48,00 US-Dollar einkalkuliert werden. Von dort aus könnte die Akte erneut Schwung holen und zu einem Ausbruch ansetzen. Gelinge keine nachhaltige Stabilisierung spätestens auf den Vorwochentiefs von 47,11 US-Dollar, müssten zwangsläufig Verluste an die Jahrestiefs bei 44,57 US-Dollar einkalkuliert werden. Wie es dann weitergehe, müsse erst noch gesehen werden.

Über den vorgestellten Turbo Call-Optionsschein können Anleger an einem Ausbruch und anschließenden Kursanstieg zunächst bis zum Niveau von rund 54,00 US-Dollar partizipieren und dabei eine Rendite von schnellen 76 Prozent einstreichen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Langfristig wäre sogar noch mehr drin! Der Anlagehorizont sei recht kurz gefasst und minimiere das Risiko erheblich. Eine Verlustbegrenzung dürfe jedoch nicht fehlen, sei aber noch unterhalb der Marke von 47,11 Euro einzusetzen. Sollte ein direktes Long-Investment in Betracht gezogen werden, sei noch etwas Zurückhaltung in der Positionsgröße geboten. (Veröffentlicht am 09.08.2018) (10.08.2018/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.04.2013, Der Anlegerbrief
Optionsschein auf Applied Materials: Günstige Long-Chance
03.02.2005, Wirtschaftswoche
Applied Materials-Put attraktiv
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG