Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp-Calls mit hohen Renditechancen - Optionsscheineanalyse


11.07.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) vor.

Nachdem die thyssenkrupp-Aktie innerhalb des kurzen Zeitraumes von Ende Januar bis Anfang März um mehr als 20 Prozent nachgegeben habe, habe sich der Aktienkurs im Bereich von 20 Euro stabilisieren können. Laut einer neuen Analyse von Jefferies & Company, in der die Aktie mit einem Kursziel von 33 Euro zum Kauf empfohlen werde, seien Stahlwerte wie thyssenkrupp wegen der durch die Unsicherheiten über den Handelsstreit verursachten Kursrückgänge derzeit günstig zu bekommen.

Für risikobereite Anleger, die beim aktuellen Aktienkurs von 21,70 Euro davon ausgehen würden, dass die thyssenkrupp-Aktie in etwa einem Monat zumindest wieder auf 24 Euro notieren werde, könnte eine Investition in Long-Hebelprodukte interessant sein.


Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein (ISIN DE000MF48QD8/ WKN MF48QD) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 23 Euro, Bewertungstag 19.09.2018, BV 1, sei beim thyssenkrupp-Aktienkurs von 21,70 Euro mit 0,69 bis 0,71 Euro gehandelt worden. Könne der Kurs der thyssenkrupp-Aktie im Verlauf des nächsten Monats zumindest wieder auf 24 Euro zulegen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf 1,56 Euro (+120 Prozent) erhöhen.

Der Société Générale-Open End Turbo-Call (ISIN DE000ST25709/ WKN ST2570) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 20,8572 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 21,70 Euro mit 0,91 bis 0,93 Euro taxiert worden. Könne die thyssenkrupp-Aktie auf 24 Euro ansteigen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 3,14 Euro (+238 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PP2G503/ WKN PP2G50) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 19,8078 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 21,70 Euro mit 0,19 bis 0,20 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der thyssenkrupp-Aktie auf 24 Euro werde sich der innere Wert des Turbo Calls auf 0,41 Euro (+105 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 10.07.2018) (11.07.2018/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
14.11.2018, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 116%-Chance bei Kurserholung auf 18,50 Euro - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf thyssenkrupp: Die Essener sind noch längst nicht am Ziel - Optionsscheineanalyse
01.10.2018, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 67%-Chance bei Kursanstieg auf 23,50 Euro - Optionsscheineanalyse
01.10.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf thyssenkrupp: Aus eins mach zwei - Optionsscheineanalyse
15.08.2018, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 138%-Chance bei Kurserholung auf 22 EUR - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG