Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Short auf Palladium: Jetzt wird es ernst - Optionsscheineanalyse


06.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen MINI-Future Short (ISIN DE000VL7VLQ3/ WKN VL7VLQ) von Vontobel auf Palladium (ISIN XC0009665529/ WKN XPDUSD) vor.

Während Platin zuletzt den tiefsten Stand der letzten zehn Jahre erreicht habe, sehe es bei Palladium noch nicht so dramatisch aus. Doch die Gemengelage belaste auch hier die Stimmung. Die von der USA in Aussicht gestellten US-Zölle auf den Import von Autos und Autoteilen könnte die Nachfrage nach Palladium mehr belasten als es bei Platin der Fall gewesen sei. Zwar habe sich zuletzt durch neueste Aussagen eine Entspannung ergeben, doch sei die Kuh dadurch noch nicht vom Eis. Der Treiber, der Palladium seit Anfang 2016 habe steigen lassen, die Diesel-Diskussion, scheine derzeit nicht mehr zu wirken.


Im Chart bahne sich eine wichtige Entscheidung für den Palladiumpreis an. Nachdem die Notierungen vom Zwischenhoch bei 1.031 US-Dollar wieder zur Unterseite des langfristigen Aufwärtstrends, der aktuell zwischen 935 und 1.160 US-Dollar beschrieben werden könne, tendiert hätten und dabei den Bereich der Tiefs um 960 US-Dollar ebenso unterschritten hätten, könnte der Bruch mit der noch gültigen Trendbewegung einen weiteren Kursrutsch bei Palladium auslösen, der im ersten Schritt bis in den Bereich um 900 US-Dollar, im zweiten Schritt allerdings sogar bis um 760 US-Dollar führen könnte.

Mit dem MINI-Future Short können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Palladiumpreis ausgehen, mit einem Hebel von 7,3 überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 11,7 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position biete sich unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 970 US-Dollar platziert werden. Im MINI-Future Short ergebe sich ein Stoppkurs bei 9,00 Euro. Ein Ziel nach unten könnte um 760 US-Dollar bestehen. Für diese spekulative Idee betrage das Chance/Risiko-Verhältnis 7,1 zu 1. (06.07.2018/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG