Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Short auf Kakao: Saisonal nicht so lecker - Optionsscheineanalyse


17.05.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen MINI-Future Short (ISIN DE000MF5DTE3/ WKN MF5DTE) von Morgan Stanley auf Kakao vor.

Eigentlich sei Kakao eine ziemlich leckere Sache. Jedoch sehe es beim Kakaopreis bis Mitte Juni nicht mehr so aus. Die Haupternte in den wichtigsten Anbauländern sei vorbei, nun würden die Zahlen deutlicher. Entsprechend sei der Juli-Future nach einem Jahreshoch bei fast 3.000 US-Dollar bereits nach unten umgedreht.


Agrarkonzern Cargill habe unlängst von einem guten Start in die Erntesaison 2017/18 berichtet und sei im laufenden Jahr von einem ausgeglichenen Kakaomarkt ausgegangen. Die International Cocoa Organization (ICCO) habe zwar ein etwas geringeres Angebotsplus von 105.000 Tonnen angenommen. Das Stocks-to-grindings-Ratio, das mit dem Kakaopreis negativ korreliert sei, habe die ICCO aber als leicht steigend mit 40,8 Prozent angegeben. Von Mitte März bis Mitte Juni könnte zudem eine saisonal fallende Tendenz entstehen. Diese beginne mit dem Ende der Haupternte in den wichtigsten Anbauländern Afrikas, der Elfenbeinküste und Ghana. Nachdem die Notierungen bis Ende April noch gestiegen seien, könnte die saisonale Vorgabe verzögert eintreten.

Denn Ende April habe der Juli-Future von Kakao noch ein neues Jahreshoch bei 2.943 US-Dollar erreicht. Vorausgegangen sei ein Mitte Dezember begonnener, in den folgenden Monaten teilweise steiler Anstieg. In der Spitze habe der Kakaopreis in dieser Zeit um mehr als 60 Prozent zugelegt. Knapp unter 3.000 US-Dollar sei die Bewegung jedoch ins Straucheln und schließlich ins Stocken gekommen. In den letzten Wochen habe sich bereits eine fallende Tendenz erkennen lassen, die mit einer Abwärtsgerade um aktuell 2.830 US-Dollar im Chart dargestellt werden könne. Auf kurze Sicht könnte ein erstes Ziel eines saisonal fallenden Kakaopreises um 2.450 bis 2.500 US-Dollar liegen, darunter könnte sich auf weitere Sicht ein Ziel um 2.200 US-Dollar befinden.

Mit dem MINI-Future Short können risikofreudige Anleger, die von einem saisonal fallenden Kakaopreis ausgehen, mit einem Hebel von 5,9 überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage derzeit 16,5 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier über dem im Chart dargestellten Widerstand im Basiswert bei 2.910 US-Dollar platziert werden. Im MINI-Future Short ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 3,10 Euro. Nach unten könnte sich auf weitere Sicht ein Ziel um 2.200 US-Dollar ergeben. Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage dann 3,1 zu 1. (17.05.2018/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG