Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Long auf Kaffee: Nach oben ist Platz - Optionsscheineanalyse


09.02.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" nimmt in seiner aktuellen Veröffentlichung den MINI-Future Long (ISIN DE000VL6KMJ1/ WKN VL6KMJ) von Vontobel auf Kaffee unter die Lupe.

Weiter halte die Unterstützung um 119,50 US-Cents den Kaffeepreis auf. Diese sei Anfang dieser Woche mit einem Tief nur knapp darunter erneut bestätigt worden. Aus saisonaler Sicht könnte sich der Kaffeepreis seit Jahresanfang in einer freundlichen Phase befinden, die noch bis Anfang, Mitte März einen Anstieg verheißen könnte.


Noch habe sich die Tendenz in diesem Jahr allerdings nicht durchgesetzt. Jedoch unternehme der Kaffeepreis mit dem aktuellen Anstieg einen erneuten Versuch, sich von der eingangs genannten Unterstützung zu entfernen. Der Weg nach oben müsste dazu über die Hochs von Ende Januar bei 125,85 US-Cents sowie Anfang Januar bei 131,35 US-Cents und Ende November bei 133,00 US-Cents führen. Unsere hierzu vor drei Wochen erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN VL6KMJ auf einen steigenden Kaffeepreis zu setzen, befindet sich am Vorstellungsniveau, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Seit dem letzten Update habe die Position aber um mehr als vier Prozent aufgeholt.

Der vorgestellte MINI-Future Long notiere zur Stunde an der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 2,68 Euro und liege mit 0,8 Prozent im Plus. Wer in der Erwartung eines steigenden Kaffeepreises weiterhin in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne sie durch ein erneutes Anpassen des risikobegrenzenden Stoppkurses noch einmal näher am Vorstellungskurs absichern.

Mit dem MINI-Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Kaffeepreis ausgehen würden, mit einem Hebel von 3,7 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage derzeit 24,4 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könne hier unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 119,20 US-Cents platziert werden. Im MINI-Future Long ergebe sich zum aktuellen Wechselkurs von Euro in US-Dollar ein Stoppkurs von 2,36 Euro. Nach oben könnte sich ein Ziel um 150 US-Cents ergeben. Das weitere Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage somit 3,4 zu 1. (09.02.2018/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG