Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Put auf Sartorius: Rückgang komplett aufgeholt - neues Rekordhoch - Optionsscheineanalyse


08.02.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Put-Optionsschein (ISIN DE000HW4W0T3/ WKN HW4W0T) der HypoVereinsbank auf die Aktie von Sartorius (ISIN DE0007165631/ WKN 716563) vor.

Im Oktober letzten Jahres habe der Pharma- und Laborausrüster Sartorius seine erfolgsverwöhnten Aktionäre mit einer Umsatzwarnung geschockt. Die im TecDAX notierten Vorzüge seien daraufhin von 84 auf rund 75 Euro eingebrochen.

Inzwischen habe die Aktie den Rückgang wieder komplett aufgeholt. Mehr noch: Vergangene Woche habe das Papier ein neues Rekordhoch markiert. Den Impuls dafür hätten die vorläufigen Zahlen geliefert. Danach habe Sartorius die im Herbst gesenkten Jahresziele erreicht. Der Umsatz sei nach ersten Berechnungen wechselkursbereinigt um 9 Prozent auf rund 1,4 Mrd. Euro gestiegen. Das um Sonderposten bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) sei um 8,5 Prozent auf 353,2 Mio. Euro gewachsen.


Besonders angetan gezeigt habe sich die Börse allerdings vom Ausblick: Die Göttinger würden für 2018 mit einem Umsatzplus von etwa 9 bis 12 Prozent rechnen. Im größten Geschäftsbereich Bioprocess Solutions sollten die Erlöse um 8 bis 11 Prozent zulegen. 2017 sei die Sparte wegen Lieferengpässen und dem Abbau von Lagerbeständen bei einigen größeren Kunden lediglich um 4,9 Prozent gewachsen. Die Gewinnaussichten würden sich ebenfalls verbessern: Die operative EBITDA-Marge solle nach 25,1 Prozent im Jahr 2017 um etwa einen halben Prozentpunkt steigen. Zudem dürfte wegen der US-Steuerreform die Konzernsteuerquote ab 2018 um etwa 2 Prozentpunkte auf rund 27 Prozent sinken.

Viele Analysten seien dennoch der Meinung, dass die Aktie nach der 260-Prozent-Rally in den vergangenen drei Jahren inzwischen zu heiß gelaufen sei. Das durchschnittliche Kursziel liege mit 81,40 Euro rund 17 Prozent unter der aktuellen Notiz.

Um bei einem Discount Put von HypoVereinsbank onemarkets die Maximalrendite von 66,4 Prozent entsprechend 106 Prozent p.a. zu erzielen, müsse es gar nicht so weit abwärts gehen. Es reiche aus, wenn die Sartorius-Aktie im September unter 95 Euro notiere (aktuell: 98,41 Euro). Der Strike - auf oder über diesem Niveau verfalle das Papier am Laufzeitende Wertlos - sei bei 105 Euro eingezogen worden. Dieses Niveau liege aktuell knapp 7 Prozent entfernt und zudem 3,7 Prozent über dem Rekordhoch. (Ausgabe 05/2018) (08.02.2018/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
25.10.2018, HebelprodukteReport
Sartorius-Calls nach Kaufsignal mit 74%-Chance - Optionsscheineanalyse
14.09.2018, boerse-daily.de
Turbo Put Optionsschein auf Sartorius: Papier wieder unter Druck - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, ZertifikateJournal
Turbo Put auf Sartorius: Aktie hat auf Jahressicht um fast 70% zugelegt - zu viel des Guten? Optionsscheineanalyse
25.04.2018, HebelprodukteReport
Sartorius-Puts mit 155%-Chance bei Kursrückgang auf 110 Euro - Optionsscheineanalyse
20.07.2017, HebelprodukteReport
Sartorius-Calls mit 64%-Chance bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG