Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

DAX-Discount-Puts mit 16%-Chance unterhalb von 14.000 Punkten - Optionsscheineanalyse


07.12.2017
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) vor.

Der DAX-Index habe sich am 06.12. der schwachen Tendenz der US-Börsen und der asiatischen Märkte mit einem Kursrutsch von mehr als einem Prozent angeschlossen. Somit befinde sich der Index wieder unterhalb der Marke von 13.000 Punkten, um die er schon seit einiger Zeit pendele.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass das Steigerungspotenzial des DAX-Index nach dem starken Start in das Jahr 2017, das dem Index Anfang November ein Allzeithoch bei 13.525 Punkten beschert habe, nunmehr begrenzt sein sollte, könnte die Veranlagung in Discount-Put-Optionsscheine interessant sein, die auch bei stagnierenden oder leicht steigenden indexständen positive Rendite abwerfen würden.


Vorsichtige Anleger mit der Markteinschätzung, dass der DAX-Index in den nächsten sechs Monaten nicht massiv sehr stark zulegen werde, könnten einen Blick auf den DZ BANK-Discount-Put (ISIN DE000DD2MJT3/ WKN DD2MJT) auf den DAX-Index mit Basispreis bei 15.000 Punkten, Cap bei 14.500 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag am 15.06.2018, werfen. Beim DAX-Stand von 12.909 Punkten sei der Discount-Put mit 4,73 bis 4,74 Euro gehandelt worden. Wenn der DAX-Index am Bewertungstag unterhalb des Caps von 14.500 Punkten notiere, dann werde der Discount-Put mit der Differenz zwischen dem Basispreis und dem Cap unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses, im konkreten Fall mit (15.000-14.500)x0,01=5 Euro zurückbezahlt.

In diesem Fall werde der Schein im nächsten halben Jahr einen Ertrag in Höhe von 5,49 Prozent abwerfen. Notiere der DAX am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der am Bewertungstag ermittelte DAX-Stand vom Basispreis subtrahiert werde. Befinde sich der DAX an diesem Tag beispielsweise bei 14.600 Punkten, dann werde der Schein mit 4,00 Euro zurückbezahlt. Oberhalb von 10.000 Punkten werde der Discount-Put wertlos verfallen.

Wähle man hingegen einen Discount-Put mit geringerem Basispreis, dann würden sich - im Falle des Eintritts der Markterwartung - naturgemäß die Renditechancen erhöhen. Der BNP-Discount-Put (ISIN DE000PB1NM74/ WKN PB1NM7) auf den DAX-Index mit Basispreis bei 14.500 Punkten, Cap bei 14.000 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag am 15.06.2018, sei beim DAX-Stand von 12.909 Punkten mit 4,28 bis 4,29 Euro taxiert worden. Auch dieser Schein werde am Laufzeitende mit 5 Euro zurückbezahlt, wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb des Caps notiere. Somit ermögliche dieser Discount-Put eine Renditechance von 16,55 Prozent, wenn der DAX nicht um 8,45 Prozent auf 14.000 Punkte oder darüber ansteige. (Ausgabe vom 06.12.2017) (07.12.2017/oc/a/i)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.12.2017, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Der nächste Dämpfer - Optionsscheinenews
15.12.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Anstiege möglich - Optionsscheinenews
14.12.2017, ZertifikateReport
DAX-Inline-Optionsschein mit 58%-Chance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
14.12.2017, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Kurse hängen weiter in der Warteschleife - Optionsscheinenews
14.12.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Trendpfeil vorerst abwärts - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG