Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Lang laufende S&P 500-Index-Puts mit hohen Chancen bei 10%-Korrektur - Optionsscheineanalyse


19.09.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Put-Optionsscheine auf den Index S&P 500 (ISIN US78378X1072/ WKN A0AET0) vor.

Im Gegensatz zum DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900), der derzeit 8 Prozent unterhalb seines im Jahr 2017 erreichten Allzeithochs notiere, halte sich der breit gestreute US-Index S&P 500 trotz des Handelsstreites mit China mit derzeit 3.000 Punkten nur knapp unterhalb seines im Juli 2019 bei 3.027 Punkten verzeichneten Allzeithochs auf.

Anleger, die dem US-Aktienindex nach den Kurssteigerungen der vergangenen Monate eine deutliche Korrektur in Höhe von zehn Prozent prognostizieren würden, könnten das aktuell hohe Kursniveau nutzen, um in Put-Optionsscheine mit langen Laufzeiten zu investieren.

Der Goldman Sachs-Put-Optionsschein (ISIN DE000GM1DQK4/ WKN GM1DQK) auf den S&P 500-Index mit Basispreis bei 2.900 USD, Bewertungstag 20.03.20, BV 0,01, sei beim Indexstand von 3.001 Punkten und dem EUR/USD-Kurs von 1,105 USD mit 0,90 bis 0,92 Euro gehandelt worden.

Gebe der Index in spätestens drei Monaten um zehn Prozent auf 2.700 Punkte nach, dann werde sich der handelbare Preis des Verkaufsoptionsscheines auf etwa 2,03 Euro (+121 Prozent) steigern.


Der noch weiter aus dem Geld liegende (Delta -0,27) und somit weniger kostenintensive aber mit höherem Totalverlustrisiko verbundene UBS-Put-Optionsschein (ISIN CH0440101092/ WKN UX7GJF) auf den S&P 500-Index mit Basispreis bei 2.800 USD, Bewertungstag 20.03.20, BV 0,01, sei beim Indexstand von 3.001 Punkten mit 0,71 bis 0,72 Euro taxiert worden.

Falle der US-Index in spätestens drei Monaten auf 2.700 Punkte, dann werde sich der handelbare Preis des Puts bei etwa 1,48 Euro (+106 Prozent) befinden.

Anleger mit der Markteinschätzung, dass der S&P 500-Index erst in spätestens sechs Monaten im Vergleich zu heute mit zehn Prozent im Minus notieren werde, könnten ein Investment in den Commerzbank-Put (ISIN DE000CJ7XFK1/ WKN CJ7XFK) mit Basispreis bei 3.000 USD, Bewertungstag 19.06.20, BV 0,01, in Erwägung ziehen. Beim vorliegenden Indexstand sei der Schein mit 1,51 bis 1,52 Euro quotiert worden.

Bei einem Indexstand von 2.700 Punkten innerhalb der kommenden sechs Monate werde der Preis des Puts im Bereich von 3,30 (+117 Prozent) liegen. Je früher der Kursrückgang eintrete, umso besser würden die Veranlagungsergebnisse ausfallen.

Dieser Beitrag stelle keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf auf den S&P 500-Index oder von Hebelprodukten auf den S&P500-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten werde keine Haftung übernommen. (19.09.2019/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
09.04.2020, HebelprodukteReport
Mit "langen" S&P 500-Puts für die Zeit nach der Erholung rüsten - Optionsscheineanalyse
12.12.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf S&P 500: Jahresendrally trotz Handelsstreit? Optionsscheineanalyse
27.11.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Turbo-Optionsscheine auf S&P 500 - Optionsscheinenews
03.06.2019, HebelprodukteReport
Langlaufende S&P 500-Puts mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
09.05.2019, boerse-daily.de
Turbo Open End auf S&P 500: Zwei super wichtige Niveaus! Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG