Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf ProSiebenSat.1: Kaufargumente en masse - Optionsscheineanalyse


30.09.2021
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000HR4PD40/ WKN HR4PD4) von HVB onemarkets auf die Aktie von ProSiebenSat.1 Media (ISIN DE000PSM7770/ WKN PSM777) als "Pick of the Week" vor.

Die starke Erholung des Werbemarkts habe sich zuletzt deutlich im Zahlenwerk des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 Media niedergeschlagen. Der Umsatz sei im Zeitraum April bis Juni im Vorjahresvergleich um knapp die Hälfte auf rund eine Mrd. Euro gestiegen - so viel wie noch nie in einem zweiten Quartal. Mit 166 Mio. Euro sei das operative Ergebnis (EBITDA) sogar mehr als sieben Mal so groß gewesen wie noch im Jahr zuvor. Aus dem Anstieg beim Umsatz und operativen Gewinn resultierend habe der Vorstand nun wieder einen Gewinn unter dem Strich vermelden können: Habe ProSiebenSat.1 vergangenes Jahr noch einen Verlust von 54 Mio. Euro verbuchen müssen, seien beim Unternehmen nun 123 Mio. Euro hängengeblieben.


Die bereits angehobene Prognose sei bestätigt worden: Bereinigt um Portfolioänderungen solle der Umsatz 2021 um neun bis elf Prozent auf 4,4 Mrd. bis 4,5 Mrd. Euro wachsen. Das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) erwarte ProSiebenSat.1 nun bei 800 Mio. bis 840 Mio. Euro.

Das sei aber noch nicht alles: Zudem sorge der für 2022 geplante Börsengang des Online-Dating-Portals Parship für Fantasie. Analysten würden den Wert der Tochter auf rund fünf Mrd. Euro schätzen - mehr als ProSiebenSat.1 wert sei. Kein Wunder, dass auch der Gesamtkonzern weiterhin als Übernahmekandidat gehandelt werde. Vor allem der Medienkonzern Mediaset habe ein Auge auf die Deutschen geworfen. Am 16. September hätten die Italiener eine Anteilserhöhung von 14,63 auf 16,23 Prozent gemeldet.

Da auch die Bewertung passt, können risikobewusste Anleger einen Long-Trade mittels eines Discount Calls in Erwägung ziehen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Bei einem Papier von HVB onemarkets sei der Cap knapp unter dem jüngsten Tief eingezogen. (Ausgabe 38/2021) (30.09.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
03.11.2022, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf ProSiebenSat.1: Prognosen erneut gesenkt - Optionsscheinenews
11.11.2021, ZertifikateJournal
Discount Call auf ProSiebenSat.1: Erlöse über dem Vor-Corona-Niveau - Optionsscheinenews
31.05.2021, HebelprodukteReport
ProSiebenSat.1-Calls mit 75%-Chance bei Kursanstieg auf 19,40 Euro - Optionsscheineanalyse
27.05.2021, ZertifikateJournal
Discount Call auf ProSiebenSat.1: Vorstandssprecher nimmt den Spekulanten etwas Wind aus den Segeln - Optionsscheinenews
15.04.2021, ZertifikateJournal
HVB-Discount-Call-Optionsschein auf ProSiebenSat.1: Schnelle Erholung des Werbemarkts? Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG