Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deutsche Bank mit Abwärtspotenzial: Puts mit hohen Renditechancen - Optionsscheineanalyse


01.10.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Put-Optionsscheine auf die Deutsche Bank-Aktie (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) vor.

Laut einer im BNP-Newsletter "dailyAktien" veröffentlichten Analyse befinde sich die Deutsche Bank-Aktie unter Druck. Hier die Analyse:

"Rückblick: Die Aktie der Deutschen Bank befindet sich in einer langfristigen Abwärtsbewegung. Am 16. März 2020 fiel die Aktie auf ein Allzeittief bei 4,45 EUR. Anschließend erholte sie sich auf 9,20 EUR. Am 21. Juli scheiterte der Wert an diesem Hoch. Seitdem befindet er sich erneut in einer Abwärtsbewegung. Dabei fiel die Aktie zunächst auf 7,30 EUR. Am 21. September kam es zum Rückfall unter dieses Tief. Am Montag erholte sich der Aktienkurs deutlich und kehrte an diese Marke zurück. Gestern stand er aber bereits wieder unter Druck.

Ausblick: Damit kann die Erholung vom Montag als Rebound an die alte Unterstützung bei 7,30 EUR angesehen werden. Die Aktie der Deutschen Bank könnte in den nächsten Tagen wieder unter Druck geraten und bis ca. 6.30 EUR bzw. 5,87 EUR abfallen. Ein Anstieg über 7,30 EUR auf Tagesschlusskursbasis würde die Lage kurzfristig entspannen und der Aktie Potenzial in Richtung 7,90 EUR eröffnen."


Gebe die die Deutsche Bank-Aktie, die derzeit bei 7,09 Euro notiere, in den nächsten Wochen tatsächlich auf 6,30 Euro nach, dann würden Short-Hebelprodukte hohe Gewinne abwerfen.

Der HVB-Put-Optionsschein (ISIN DE000HZ19AW1/ WKN HZ19AW) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis bei 7 Euro, Bewertungstag am 16.12.2020, BV 1, sei beim Deutsche Bank-Kurs von 7,09 Euro mit 0,64 bis 0,65 Euro gehandelt worden.

Wenn die Deutsche Bank-Aktie in spätestens einem Monat auf 6,30 Euro nachgebe, dann werde sich der handelbare Preis des Puts auf etwa 0,93 Euro (+43 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Put (ISIN DE000PF1KLE1/ WKN PF1KLE) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 7,4312 Euro, BV 1, sei beim Deutsche Bank-Aktienkurs von 7,09 Euro mit 0,38 bis 0,39 Euro quotiert worden.

Bei einem Kursrückgang der Deutsche Bank-Aktie auf 6,30 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Puts - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darüber hinaus ansteige - auf 1,13 Euro (+190 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 30.09.2020) (01.10.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
04.11.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Calls mit 98%-Chance bei Erreichen des Zielbereiches - Optionsscheineanalyse
22.10.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Calls mit 96%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
25.08.2020, boerse-daily.de
StayLow-Optionsschein auf Deutsche Bank: Chance von 30 Prozent - Optionsscheineanalyse
26.06.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Puts mit 89%-Chance bei Kursrückgang auf 7,84 Euro - Optionsscheineanalyse
20.02.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Telekom: Calls mit neuen Chancen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG