Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bayer nach den Zahlen: Aussichtsreiche (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse


29.04.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Bayer (ISIN DE000BAY0017/ WKN BAY001) vor.

Nach dem im Zuge des Crashs verursachten 41-prozentigen Absturz der Bayer-Aktie von 76 Euro (19.02.2020) auf bis zu 45 Euro (16.03.2020) habe sich die Aktie in den vergangenen Wochen wieder deutlich erholen können. Mittlerweile habe sich der Aktienkurs, der derzeit bei 61 Euro liege, bereits um beachtliche 36 Prozent vom Tiefststand absetzen können. Im Zuge der Veröffentlichung der Zahlen für das erste Quartal, das natürlich maßgeblich von der Covid-19-Pandemie geprägt gewesen sei, habe der Chemie-Konzern Steigerungen bei Umsatz und Gewinn bekannt geben können.

Im generell freundlichen Börsenumfeld habe die Bayer-Aktie, die in der neuesten Analyse der Berenberg Bank mit einem Kursziel von 82 Euro zum Kauf empfohlen werde, im frühen Handel des 27.04.2020 zeitweise um mehr als drei Prozent zugelegt. Risikobereite Anleger, die der Bayer-Aktie nun weiteres Aufholpotenzial zubilligen würden, könnten eine Investition in Long-Hebelprodukte ins Auge fassen.


Der J.P. Morgan-Call-Optionsschein (ISIN DE000JC0FAM0/ WKN JC0FAM) auf die Bayer-Aktie mit Basispreis bei 60 Euro, Bewertungstag 17.07.2020, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 61,35 Euro mit 0,43 bis 0,44 Euro gehandelt worden. Wenn sich der Kurs der Bayer-Aktie innerhalb des nächsten Monats auf 65 Euro steigere, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,60 Euro (+36 Prozent) erhöhen.

Der Société Générale-Open End Turbo-Call (ISIN DE000CL9P2R1/ WKN CL9P2R) auf die Bayer-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 56,989 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 61,35 Euro mit 0,46 bis 0,47 Euro taxiert worden. Könne die Bayer-Aktie auf 65 Euro zulegen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,80 Euro (+70 Prozent) steigern.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HZ8ZWP3/ WKN HZ8ZWP) auf die Bayer-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 54,061 Euro, B 0,1, sei beim Aktienkurs von 61,35 Euro mit 0,74 bis 0,75 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Bayer-Aktie auf 65 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,09 Euro (+45 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 27.04.2020) (29.04.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
01.07.2020, boerse-daily.de
Open End Put Turbo-Optionsschein auf Bayer: 57-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
25.06.2020, HebelprodukteReport
Bayer: Calls nach Kaufempfehlungen mit hohem Renditepotenzial - Optionsscheineanalyse
11.06.2020, HebelprodukteReport
Bayer-Calls mit 193% Gewinn und Chance auf mehr - Optionsscheineanalyse
28.05.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf Bayer: Bei Vergleichsverhandlungen im US-Glyphosatstreit etwas vorangekommen - Optionsscheinenews
26.05.2020, HebelprodukteReport
Bayer: Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG