Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Siemens: Bärenmarkt-Rally vor dem Ende? Inliner mit 42%-Chance - Optionsscheineanalyse


14.04.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Siemens (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) sieht sich gut gerüstet, die derzeitige Druckphase gut zu überstehen, hatte Konzernchef Kaeser am 20. März mitgeteilt. Das hat die Marktteilnehmer erst einmal beruhigt, dürfte das Potenzial der Aktie nach unten vorerst begrenzen. Aber die Siemens-Aktie hat in der Spitze bereits ca. 45 Prozent der Abwärtsbewegung, ausgehend vom Hoch des Dezembers, wieder aufgeholt. Allzu viel Luft nach oben dürfte da vorerst nicht sein. In dieser Konstellation bietet die Aktie momentan eine interessante Basis für einen Inline-Optionsschein, so Ronald Gehrt von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung zum Inline-Optionsschein (ISIN DE000SR67YM5/ WKN SR67YM) der Société Générale.

Am 8. Mai würden die Ergebnisse des ersten Kalenderquartals, bei Siemens das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020, erwartet. Dann erst werde sich herausstellen, wie deutlich der Konzern von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sei. Dass diese Auswirkungen gering sein würden, habe das Unternehmen dabei nie gesagt, auch, wenn die Aussage, man sehe sich gerüstet, bei manchen wohl diesen Eindruck erweckt haben möge. Denkbar wäre, dass sich Siemens bereits vor dem 8. Mai zur Lage äußere, bislang gebe es solche Statements aber nicht. Damit würden sich die Marktteilnehmer in einem Umfeld ungewöhnlich hoher Unsicherheit bewegen. Wozu führe das?

Zum einen äußere sich das in einer höheren Schwankungsbreite des Kurses, d.h. in einer höheren Volatilität. Zum anderen dürfte der bislang geringe Grad an Informationen darüber, wie sich die Lage bei Siemens darstelle, dazu führen, dass sich die Aktie recht eng an den Bewegungen des Gesamtmarkts orientiere. Das hieße:


Jetzt, nachdem die Aktie einen beträchtlichen Teil der Abwärtsbewegung bereits zurückgenommen habe, wäre eine Handelsspanne wahrscheinlich, die vom derzeitigen Kursniveau aus auf der Oberseite relativ limitiert sei und nach unten hin das bisherige Tief des Jahres als einen Extrempunkt habe, der weit genug entfernt sei, um nur im Fall einer dramatischen Verschlechterung der Lage unterboten zu werden.

Damit wäre Siemens für eine gezielt auf einen Trend ausgerichtete Positionierung derzeit nicht ideal. Für einen Inline-Optionsschein, der dann den maximalen Auszahlungsbetrag erreiche, wenn die dem Schein zugrunde liegende Aktie bis zum Ende der Laufzeit des Derivats vorab festgelegte obere und untere Kurslevels nicht über- bzw. unterschreite, sei dieses Szenario jedoch vielversprechend. Einen solchen Inline-Optionsschein würden die Experten von "boerse-daily.de" hier vorstellen:

Mit einem Inline-Optionsschein (WKN SR67YM) auf die Siemens-Aktie würden risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erzielen, wenn sich die Aktie bis einschließlich 19.06.2020 durchgehend über der unteren Knockout-Schwelle von 54,00 Euro und unterhalb der oberen Knockout-Schwelle von 98,00 Euro bewege. Gerechnet vom Stand des Scheins am 9. April 2020 um 17:30 Uhr (Briefkurs 7,03 Euro), würde dies einem Kursgewinn von 42 Prozent entsprechen. Sollte eine der beiden Knockout-Schwellen erreicht werden, würde ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Zur Vermeidung eines solchen Knockouts sollte deshalb der vorzeitige Ausstieg aus dieser spekulativen Position erwogen werden, falls sich die Aktie mit Schlusskursen unter 58,00 Euro oder aber mit Schlusskursen über 95,00 Euro den Knockout-Levels des Inline-Optionsscheins annähern würde. (14.04.2020/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
08.09.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Discount-Calls mit 21%-Chance oberhalb von 110 Euro - Optionsscheineanalyse
27.08.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
06.08.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 107%-Chance bei Kursanstieg auf 122 Euro - Optionsscheineanalyse
23.07.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
25.06.2020, HebelprodukteReport
Siemens: Calls mit hohen Chancen 73%-Chance bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG