Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp-Calls mit 107%-Chance bei Kurserholung auf 13 EUR - Optionsscheineanalyse


27.06.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) vor.

Die thyssenkrupp-Aktie habe in den vergangenen 1,5 Jahren mehr als 57 Prozent ihres Wertes verloren. Habe die Aktie Ende Januar 2018 noch oberhalb von 26 Euro notiert, so sei die Aktie am 03.06.2019 schon um 11,03 Euro zu bekommen gewesen. Danach habe sich der Kurs der Aktie des in einer vollkommenen Neuausrichtung befindlichen Stahlkonzerns im Zuge der freundlichen Stimmung des Gesamtmarktes wieder im Bereich von 12 Euro stabilisieren können.

Die Nachricht, dass Kone, der finnische Spezialist für Aufzüge, Rolltreppen und elektrische Türen Interesse an einer Übernahme der Aufzugssparte von Thyssenkrupp habe, habe den Aktienkurs im frühen Handel des 26.06.2019 um bis zu 3,50 Prozent anspringen lassen. Anleger, die der Aktie nach dem lang anhaltenden Kursrückgang der vergangenen Monate in den nächsten Wochen zumindest wieder eine Erholung auf 13 Euro zutrauen würden, wo die Aktie zuletzt Mitte Mai 2019 notiert habe, könnten eine Investition in Long-Hebelprodukte in Erwägung ziehen.

Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein (ISIN DE000GA67KB8/ WKN GA67KB) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 12,50 Euro, Bewertungstag am 20.09.2019, BV 1, sei beim thyssenkrupp-Kurs von 12,12 Euro mit 0,866 bis 0,873 Euro gehandelt worden. Erhole sich die thyssenkrupp-Aktie in spätestens einem Monat wieder auf 13 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,34 Euro (+53 Prozent) steigern.


Der J.P.Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JP9EZF0/ WKN JP9EZF) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 11,4245 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 12,12 Euro mit 0,75 bis 0,76 Euro quotiert worden.

Bei einem Kursanstieg der thyssenkrupp-Aktie auf 13 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der thyssenkrupp-Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,57 Euro (+107 Prozent) erhöhen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF95Q56/ WKN MF95Q5) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 10,88 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 12,12 Euro mit 1,34 bis 1,36 Euro taxiert worden.

Lege die thyssenkrupp-Aktie auf 13 Euro zu, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 2,12 Euro (+56 Prozent) befinden. (Ausgabe vom 26.06.2019) (27.06.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.12.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 152%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
02.12.2019, boerse-daily.de
thyssenkrupp Short: 91-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
20.11.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 108%-Chance bei Kursanstieg auf 14,5 EUR - Optionsscheineanalyse
06.09.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf thyssenkrupp: Radikale Strategieänderung nach DAX-Abschied, Aktie vor Turnaround?
13.08.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Puts mit 92%-Chance bei anhaltender Schwäche - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG