Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp-Calls mit 163%-Chance bei Kursanstieg auf 14,46 Euro - Optionsscheineanalyse


17.05.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) vor.

Am Ende der vergangenen Woche sei ordentlich Bewegung in die seit einem Jahr im Sinkflug befindliche thyssenkrupp-Aktie gekommen. Nach der Absage der Fusion mit Tata und dem Scheitern der Aufspaltung des Konzernes habe die Aktie einen 25-prozentigen Kurssprung hingelegt. Die am Beginn dieser Woche veröffentlichten schwachen Quartalszahlen hätten den Aktienkurs allerdings wieder kräftig unter Druck gesetzt. Im Wochenvergleich befinde sich die Aktie derzeit allerdings immer noch kräftig im Plus.

Für risikobereite Anleger, die sich der Markteinschätzung der Analystenhäuser Jefferies & Company und Kepler Cheuvreux anschließen würden, welche die als leicht unterbewertet eingeschätzte Aktie mit Kurszielen von 18 bzw. 20 Euro zum Kauf empfehlen würden, könnte auch auf dem erhöhten Niveau noch immer ein günstiger Zeitpunkt für eine Investition in Long-Hebelprodukte sein.


Der HypoVereinsbank-Call-Optionsschein (ISIN DE000HX99RF7/ WKN HX99RF) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 13,00 Euro, Bewertungstag 17.07.2019, BV 1, sei beim thyssenkrupp-Kurs von 12,70 Euro mit 1,01 bis 1,02 Euro gehandelt worden. Erreiche die thyssenkrupp-Aktie in spätestens einem Monat wieder den Kurs von 14,46 Euro, dem Tageshöchststand vom 10.05.2019, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,77 Euro (+74 Prozent) steigern.

Der mit dem Delta von +0,63 "im Geld" liegende Morgan Stanley-Call-Optionsschein (ISIN DE000MC0PV02/ WKN MC0PV0) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 12,00 Euro, Bewertungstag 18.09.2019, BV 1, sei beim thyssenkrupp-Kurs von 12,70 Euro mit 1,70 bis 1,76 Euro quotiert worden. Lege die thyssenkrupp-Aktie in den nächsten Wochen wieder auf 14,46 Euro zu, dann werde sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 2,68 Euro (+52 Prozent) befinden.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JP82VW2/ WKN JP82VW) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 12,00 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 12,70 Euro mit 0,74 bis 0,76 Euro taxiert worden. Bei einem Kursanstieg der thyssenkrupp-Aktie auf 14,00 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der thyssenkrupp-Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,00 Euro (+163 Prozent) erhöhen. (17.05.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
12.06.2019, boerse-daily.de
Mini Future Long auf thyssenkrupp: Chance von 132 Prozent - Optionsscheineanalyse
11.06.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 78%-Chance bei Kurserholung auf 12,98 Euro - Optionsscheineanalyse
06.06.2019, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf thyssenkrupp: Der Konzernumbau könnte Werte frei setzen - Optionsscheineanalyse
06.06.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf thyssenkrupp: Der falsche Zeitpunkt? Optionsscheineanalyse
26.04.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit hohen Chancen bei Kursanstieg auf 14,42 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG