Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Put auf CECONOMY: Schwaches Weihnachtsgeschäft - Jahresziele in Gefahr - Optionsscheineanalyse


25.01.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Put-Optionsschein (ISIN DE000HW97CX8/ WKN HW97CX) von der HypoVereinsbank/UniCredit auf die Stammaktie von CECONOMY (ISIN DE0007257503/ WKN 725750) vor.

Der Black Friday sowie Probleme in Italien hätten der früheren Metro-Tochter CECONOMY im ersten Quartal 2017/18 einen kräftigen Gewinnrückgang eingebrockt. Vorläufigen Berechnungen zufolge sei das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um knapp 16 Prozent auf 260 Mio. Euro gesunken. Die Erwartungen seien damit verfehlt worden. Analysten hätten im Schnitt mit einem EBIT von 317 Mio. Euro gerechnet. Als Gründe habe der Konzern die Verlagerung von Dezemberumsätzen in den wettbewerbsintensiveren November sowie negative technische Effekte durch planungsbedingt hohe Abgrenzungen in Italien genannt. Hinzugekommen seien hohe Kosten für den Aufbau der CECONOMY-Holding.


Auch in Sachen Umsatz habe der Konzern schlechter abgeschnitten als gedacht. Die Erlöse hätten den Angaben zufolge währungs- und portfoliobereinigt um 1,3 Prozent auf 6,9 Mrd. Euro zugelegt. Flächenbereinigt habe der Zuwachs sogar nur bei 0,5 Prozent gelegen. Analysten hätten durchschnittlich gut sieben Mrd. Euro prognostiziert.

Entsprechend hart sei die Börse mit der Aktie ins Gericht gegangen. Um knapp elf Prozent sei das Papier in den vergangenen fünf Handelstagen in die Tiefe gerauscht. Der seit September laufende Höhenflug sei damit jäh gestoppt worden. Auch die Prognose habe die Anleger nicht besänftigen können. Aus gutem Grund: Zwar traue sich der Konzern aufgrund der laufenden operativen Verbesserungen beim EBIT nach wie vor einen Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich und einen leicht steigenden Umsatz zu. Angesichts des unerwartet schwachen Weihnachtsgeschäfts dürften die Jahresziele aber nur schwer zu erreichen sein.

Bis auf weiteres sind Anleger daher gut auf der Short-Seite aufgehoben, etwa mit dem Discount Put, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 03/2018) (25.01.2018/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
28.02.2019, HebelprodukteReport
CECONOMY-Calls mit 118%-Chance bei Kurserholung auf 5,66 Euro - Optionsscheineanalyse
21.06.2018, HebelprodukteReport
CECONOMY-Calls mit 95%-Chance nach dem Kurssturz - Optionsscheineanalyse
26.01.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf METRO - Optionsscheinenews
04.01.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf METRO - Optionsscheinenews
24.03.2015, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf METRO - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG