Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bleibt Henkel bis Mitte Dezember unter 118 EUR? Discount Put bringt 15 Prozent - Optionsscheineanalyse


16.11.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Put-Optionsschein (ISIN DE000HU9MEQ0/ WKN HU9MEQ) der HypoVereinsbank auf die Henkel-Vorzugsaktie (ISIN DE0006048432/ WKN 604843) vor.

Das sehe eigentlich recht ordentlich aus: Der Konsumgüterhersteller Henkel habe seinen Umsatz zwischen Juli und September um 5 Prozent auf knapp 5 Mrd. Euro gesteigert. Organisch, also ohne Übernahmen, Verkäufe und Währungseffekte, sei der Konzern um 3 Prozent gewachsen. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (EBIT) habe sich sogar um 7,1 Prozent auf 897 Mio. Euro verbessert. Henkel werde daher etwas optimistischer: Der bereinigte Gewinn je Aktie solle nun um rund 9 Prozent zulegen. Zuvor habe Henkel eine Bandbreite von 7 bis 9 Prozent angegeben.


Die Aktie habe dennoch den Rückwärtsgang eingelegt. Laut Händlern sei die Prognoseerhöhung keine wirkliche Überraschung gewesen. Zudem hätten Analysten an einigen Stellen mit besseren Ergebnissen gerechnet. Vor allem das Geschäft mit Wasch- und Reinigungsmitteln habe enttäuscht. Zwar habe Henkel hier im Berichtszeitraum ein Wachstum von 10,6 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro geschafft. Das Plus sei allerdings überwiegend Akquisitionen geschuldet gewesen. Diese herausgerechnet habe die Sparte nur um 1,8 Prozent zugelegt - das bislang schwächste Ergebnis 2017.

In der Kosmetik bekomme Henkel zudem den harten Verdrängungswettbewerb zu spüren. Die Sparte sei organisch gerade mal um 0,5 Prozent gewachsen. Und daran dürfte sich so schnell nichts ändern. "Die Rahmenbedingungen in der Konsumgüterindustrie werden weiter schwierig blieben", so Henkel-Chef, Hans Van Bylen.

Aber nicht nur deswegen seien Anleger momentan besser auf der Short-Seite aufgehoben. Auch die Charttechnik mahne zur Vorsicht. Denn auf Sicht von 17 Monaten zeige sich eine nicht ganz idealtypische Schulter-Kopf-Schulter mit Nackenlinie bei 112 Euro. (Ausgabe 45/2017) (16.11.2017/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
29.08.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf Henkel: Chance von 132 Prozent - Optionsscheineanalyse
17.08.2018, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 105%-Chance bei Kursanstieg auf 114 EUR - Optionsscheineanalyse
24.07.2018, boerse-daily.de
Discount Call-Optionsschein auf Henkel: Chance von 144 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
26.06.2018, boerse-daily.de
Unlimited Turbo Short auf Henkel: Direkter Short-Einstieg - Optionsscheineanalyse
20.06.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf Henkel: Chance von 114 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG