Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deutsche Bank-Puts mit 118%-Chance bei Korrektur auf 14 EUR - Optionsscheineanalyse


26.10.2017
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Put-Optionsscheine auf die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) vor.

Wenn die Deutsche Bank-Aktie nach den starken Kurszuwächsen der vergangenen Tage wieder auf 14 Euro korrigiere, dann werde sich das Investment in Short-Hebelprodukte bezahlt machen.

Obwohl über die Deutsche Bank in den vergangenen Tagen keine besonders erfreulichen Neuigkeiten veröffentlicht worden seien, habe der Kurs der Deutsche Bank-Aktie von 14,16 Euro um mehr als 4 Prozent auf bis zu 14,77 Euro zugelegt. Während Analysten der Citigroup die Deutsche Bank-Aktie mit einem Kursziel von 9,50 Euro als Verkauf einstufen würden, hätten die Experten von Independent Research wegen der Kostensenkungen die Aktie mit einem Kursziel von 19 Euro ihre Kaufempfehlung bekräftigt.

Wenn sich der im Vorfeld der Bekanntgabe der Quartalszahlen erfolgte Kursanstieg der Deutsche Bank-Aktie als Strohfeuer entpuppe und die Aktie in den nächsten Wochen wieder auf das Niveau vor dem Kurssprung im Bereich von 14 Euro zurückfalle, dann würden Short-Hebelprodukte für hohe Erträge sorgen.


Der BNP-Put-Optionsschein (ISIN DE000PP0FZP7/ WKN PP0FZP) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis bei 15 Euro, Bewertungstag am 12.12.2017, BV 1, sei beim Aktienkurs von 14,70 Euro mit 0,75 bis 0,77 Euro gehandelt worden. Gebe der Kurs der Deutsche Bank-Aktie im Verlauf der nächsten zwei Wochen auf 14 Euro nach, dann werde sich der handelbare Preis des Puts auf 1,15 Euro (+49 Prozent) steigern.

Der DZ Bank-Open End Turbo-Put (ISIN DE000DD1K8B0/ WKN DD1K8B) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 15,203 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 14,70 Euro mit 0,54 bis 0,55 Euro taxiert worden.

Falle der Kurs der Deutsche Bank-Aktie in den nächsten Wochen auf 14 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Puts - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darüber ansteige - auf 1,20 Euro (+118 Prozent) erhöhen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Put (ISIN DE000MF2VH37/ WKN MF2VH3) auf die Deutsche Bank-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 15,48 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 14,70 Euro mit 0,83 bis 0,84 Euro taxiert worden. Wenn sich der Kurs der Deutsche Bank-Aktie in nächster Zeit auf 14 Euro reduziere, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Puts auf 1,48 Euro (+76 Prozent) steigern. (Ausgabe vom 25.10.2017) (26.10.2017/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
01.06.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Calls mit 117%-Chance bei Kurserholung auf 10 EUR - Optionsscheineanalyse
18.05.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Puts mit 230%-Chance bei Kursrückgang auf 10 Euro - Optionsscheineanalyse
09.04.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Calls mit 101%-Chance bei Kurserholung auf 12,50 Euro - Optionsscheineanalyse
22.03.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Puts nach Verkaufssignal mit 58%-Chance - Optionsscheineanalyse
07.03.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf Deutsche Bank: Chance von 121 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG