Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp-Calls mit 176%-Chance bei Erreichen des Jahreshochs - Optionsscheineanalyse


21.09.2017
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe drei Long-Hebelprodukte auf die thyssenkrupp-Aktie (ISIN DE0007500001/ WKN 750000).

Die Nachricht über die bevorstehende von thyssenkrupp und Tata Steel in Europa habe den Kurs der thyssenkrupp-Aktie am 20.09.17 zeitweise um mehr als 5 Prozent ansteigen lassen. Auf Tagesschlusskursbasis habe die Aktie den Handelstag mit einem Plus von 2,42 Prozent beendet.

Bis auf wenige Ausnahmen würden die meisten Analysten von positiven Auswirkungen der Fusion auf den weiteren Kursverlauf der thyssenkrupp-Aktie ausgehen. Während die Experten der UBS die Aktie mit einem Kursziel von 20,50 Euro zum Verkauf empfehlen würden, würden die Analysten der Commerzbank und von Warburg Research mit Kurszielen von 32 Euro ihre Kaufempfehlungen bekräftigen.


Wenn die thyssenkrupp-Aktie im Verlauf des nächsten Monats auf ihrem Weg zum ambitionierten Kursziel zumindest auf ihren Jahreshöchststand im Bereich von 27 Euro ansteige, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Renditechancen ermöglichen.

Der UBS-Call-Optionsschein (ISIN CH0341139969/ WKN UW3ANQ) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 25,50 Euro, Bewertungstag 13.11.17, BV 0,1, sei beim thyssenkrupp-Aktienkurs von 25,60 Euro mit 0,10 bis 0,11 Euro gehandelt worden. Könne der Kurs der thyssenkrupp-Aktie im Verlauf des nächsten Monats auf 27 Euro zulegen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf 0,16 Euro (+45 Prozent) erhöhen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF26GS3/ WKN MF26GS) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 24,93 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 25,60 Euro mit 0,73 bis 0,75 Euro taxiert worden. Könne die thyssenkrupp-Aktie in den nächsten Wochen auf 27 Euro zulegen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,07 Euro (+176 Prozent) erhöhen.

Das Goldman Sachs-Mini Future Long-Zertifikat (ISIN DE000GD515K6/ WKN GD515K) mit Basispreis bei 22,0491 Euro, KO-Marke bei 23,60 Euro, BV 0,1, sei beim thyssenkrupp-Aktienkurs von 25,60 Euro mit 0,35 bis 0,36 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der thyssenkrupp-Aktie auf 27 Euro werde der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,49 Euro (+36 Prozent) ansteigen. (21.09.2017/oc/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.08.2018, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 138%-Chance bei Kurserholung auf 22 EUR - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf thyssenkrupp: Pick of the Week - Optionsscheineanalyse
11.07.2018, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit hohen Renditechancen - Optionsscheineanalyse
28.06.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf thyssenkrupp: 105-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
12.06.2018, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf thyssenkrupp: Chance von 177 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG