Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

HeidelbergCement-Calls mit 134% Gewinn in einem Monat - Optionsscheineanalyse


14.04.2016
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe vier Call-Optionsscheine auf die Aktie von HeidelbergCement (ISIN DE0006047004/ WKN 604700) vor.

Am 17.03.2016 sei hier ein Szenario geworden, wie Anleger einen Kursanstieg der HeidelbergCement-Aktie mit Long-Hebelprodukten optimieren könnten. Damals habe die HeidelbergCement-Aktie bei 72,87 Euro notiert. Mittlerweile notiere die Aktie mit 78,21 Euro deutlich oberhalb des im Szenario angepeilten Zielkurses von 77 Euro. Somit hätten auch die in der Analyse ermittelten Wertsteigerungen der Long-Hebelprodukte die am 17.03.2016 errechneten prognostizierten Kurssteigerungen übertroffen. Der Call-Optionsschein (ISIN DE000GL54RW4/ WKN GL54RW) mit Strike bei 74 Euro, befinde sich derzeit mit 135 Prozent im Plus, der Turbo-Call (ISIN DE000UT85H38/ WKN UT85H3) mit Basispreis und KO-Marke bei 69,015402, befinde sich derzeit mit 72 Prozent im Plus.

Nach dem starken Kursanstieg der HeidelbergCement-Aktie habe sich die Hebelwirkung dieser Long-Hebelprodukte naturgemäß verringert. Deswegen könnte für Anleger, die von einem weiteren Kursanstieg der HeidelbergCement-Aktie ausgehen würden, der Umtausch in höher gehebelte Scheine durchaus interessant sein. Wer für die Investition in die neuen Long-Hebel den gleichen Kapitaleinsatz wie in die bislang gut gelaufenen, alten Scheine aufwende, nehme somit einen Teil des angelaufenen Gewinnes mit und reduziere somit das Risiko der neu angelegten Position.


Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein (ISIN DE000GL54SH3/ WKN GL54SH) auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis bei 80 Euro, BV 0,1, Bewertungstag am 17.06.2016, sei beim Aktienkurs 78,21 Euro mit 0,24 bis 0,25 Euro gehandelt worden.

Wenn die HeidelbergCement-Aktie innerhalb des kommenden Monats ihren Höhenflug auf 82 Euro ausdehne, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,34 Euro (+40 Prozent) steigern.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UT9V7K2/ WKN UT9V7K) auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 75,50 Euro, BV 0,1, sei beim vorliegenden Aktienkurs mit 0,30 bis 0,31 Euro quotiert worden.

Wenn die HeidelbergCement-Aktie den Sprung auf die Marke von 82 Euro schaffe, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,65 Euro (+110 Prozent) erhöhen. (14.04.2016/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
07.09.2017, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 100%-Chance bei Kurserholung auf 85 Euro - Optionsscheineanalyse
20.07.2017, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 76%-Chance bei Kursanstieg auf 90 EUR - Optionsscheineanalyse
22.06.2017, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 88%-Chance bei Kursanstieg auf 90 EUR - Optionsscheineanalyse
18.03.2016, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 98%-Chance am 12-Monatshoch - Optionsscheineanalyse
18.02.2016, ZertifikateJournal
WAVE Unlimited Call auf HeidelbergCement: 2015 war das beste Jahr seit der Finanzkrise - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG