Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future-Optionsschein auf Ryanair: Dem Billigflieger droht der erste Pilotenstreik - Optionsscheineanalyse


21.12.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Mini Future-Optionsschein (ISIN DE000PR9CZ05/ WKN PR9CZ0) von BNP Paribas auf die Ryanair-Aktie (ISIN IE00BYTBXV33/ WKN A1401Z) vor.

Die Aktie des irischen Billigfliegers Ryanair habe lange Zeit zu den Anlegerlieblingen gehört. Denn das Geschäftsmodell der Gesellschaft, Flüge zu Tiefstpreisen anzubieten und vor allem mit zahlungspflichtigen Serviceleistungen zu punkten, sei aufgegangen. Sei Ryanair 1985 mit der ersten Flugroute zwischen Irland und Großbritannien gestartet, verfüge der Konzern inzwischen über 36 Basen und Flugrouten zwischen 26 Ländern und verbinde 151 Ziele. Doch vor einigen Monaten habe sich das Bild eingetrübt. Die Aktie habe deutlich gegenüber den Höchstständen verloren.

Zunächst sei die Airline wegen massenhafter Flugstornierungen in die Kritik geraten. Nun drohe dem Billigflieger erstmals in der Unternehmensgeschichte ein Pilotenstreik - und das europaweit. In Deutschland habe die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) für die zehn deutschen Ryanair-Basen Arbeitskämpfe angekündigt. Zuvor sei bereits in Portugal und Italien dazu aufgerufen worden. Die Gewerkschaften würden Ryanair vorwerfen, den europaweiten Flugbetrieb mit unsozialen Arbeitsbedingungen nach irischem Recht für die inzwischen rund 4.000 Piloten zu organisieren. Es gebe keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, keine verbindlichen Dienstpläne, keine Altersvorsorge und ein weit verbreitetes System von scheinselbstständigen Piloten.

Die Fluggesellschaft, die mit den angeblich niedrigsten Ticketpreisen für sich werbe, wolle zwar mit den Pilotengewerkschaften sprechen. Doch es sei unklar, ob dadurch ein Streik verhindert werden könne. Allein schon die Diskussionen würden den Aktienkurs erheblich belasten. Eine Erholung sei so schnell nicht in Sicht. Daher seien Anleger auf der Short-Seite gut aufgehoben, und zwar mittels eines MINI von BNP Paribas. (Ausgabe 50/2017) (21.12.2017/oc/a/a)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.10.2018, ZertifikateJournal
Ryanair: Buchungszahlen gehen spürbar zurück - MINI Short der BNP Paribas verkaufen! Optionsscheinenews
12.09.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Put Schein auf Ryanair: Short-Einstieg unter 12,85 EUR - Optionsscheineanalyse
30.08.2018, ZertifikateJournal
Turbo-Optionsschein auf Ryanair: Beilegung des Tarifstreits verschafft Erholungspotenzial - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, ZertifikateJournal
MINI Short auf Ryanair: Halten! Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG