Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Gold-Calls mit 90%-Chance bei Kursanstieg auf 1.973 USD - Optionsscheineanalyse


13.10.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf Gold (ISIN XC0009655157/ WKN 965515) vor.

Laut einer im täglich erscheinenden BNP-Newsletter "DailyEdelmetall" veröffentlichten Analyse sei bei Gold ein weiterer Anstieg möglich. Hier die kurze Analyse:

"Rückblick: Nach dem Rückfall aus einer großen Dreiecksformation war der Goldpreis ausgehend von der Unterstützung bei 1.850 USD in den letzten Tagen wieder an die kurzfristige Barriere bei 1.920 USD gestiegen. Zu Beginn der Vorwoche startete dort eine weitere Verkaufswelle, die Gold an die Unterstützung bei 1.875 USD drückte. Dort starteten die Bullen allerdings eine zweite Erholungsbewegung, die den Wert zuletzt sogar über die 1.920 USD-Marke ausbrechen ließ.

Ausblick: Mit dem Anstieg über die 1.920 USD-Marke haben die Bullen ein kurzfristiges Kaufsignal generiert, dem sich aktuell aber noch die übergeordnete Abwärtstrendlinie in den Weg stellt. Sollte diese im Bereich von 1.935 USD ebenfalls überwunden werden, käme es zu einem Anstieg bis 1.950 USD. Darüber wäre eine kurze Übertreibung bis 1.973 USD denkbar, ehe die Bären wieder aktiv werden sollten. Setzt Gold dagegen schon jetzt wieder unter 1.910 USD zurück, wäre eine Korrektur bis 1.895 USD wahrscheinlich. Hier könnte der nächste Erholungsschub starten. Darunter wäre dagegen ein Verkaufssignal aktiv und Verluste bis 1.875 und 1.850 USD die Folge."


Könne der Goldpreis in den nächsten Wochen die Marke von 1.950 USD ansteigen, um danach auf 1.973 USD anzusteigen, dann werde eine Investition in Long-Hebelprodukte hohe prozentuelle Erträge ermöglichen.

Der BNP-Call-Optionsschein (ISIN DE000PF16QM9/ WKN PF16QM) auf Gold mit Basispreis bei 1.900 USD, Bewertungstag am 04.12.2020, BV 0,1, sei beim Goldpreis von 1.926 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,181 USD mit 6,32 bis 6,47 Euro gehandelt worden.

Gelinge dem Goldpreis in den nächsten zwei Wochen ein Anstieg auf 1.973 USD, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 8,36 Euro (+29 Prozent) steigern.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HR2AU55/ WKN HR2AU5) auf Gold mit Basispreis und KO-Marke bei 1.878 USD, BV 0,1, sei beim Goldpreis von 1.926 USD mit 4,19 bis 4,24 Euro taxiert worden.

Gelinge dem Goldpreis ein Anstieg auf 1.973 USD, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Goldpreis nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 8,04 Euro (+90 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 12.10.2020) (13.10.2020/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG