Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deutsche Post-Calls nach Kurssprung mit weiterem Potenzial - Optionsscheineanalyse


08.10.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Deutsche Post-Aktie (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) vor.

Mit Call-Optionsscheinen und Turbo-Calls auf die Deutsche Post-Aktie, wie sie in einem an dieser Stelle veröffentlichten Szenario präsentiert worden seien, hätten Anleger in den vergangenen Tagen stattliche Renditen erwirtschaften können. Vor allem der durch den Anstieg des operativen Gewinns verursachte 3,90-prozentige Kurssprung vom 07.10.2020 habe sich naturgemäß überproportional auf den Wert der Long-Hebelprodukte ausgewirkt.

Auch im frühen Handel des 08.10.2020 habe die Aktie im Bereich von 41,80 Euro bereits wieder ein neues Allzeithoch verzeichnet. Würden sich die Prognosen jener Experten erfüllen, die die Deutsche Post-Aktie in ihren neuesten Analysen mit Kurszielen von bis zu 50 Euro (Deutsche Bank und Goldman Sachs) zum Kauf empfehlen würden, dann könnte auch jetzt noch ein günstiger Zeitpunkt für eine Investition in Long-Hebelprodukte sein.


Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein (ISIN DE000MC4VZ71/ WKN MC4VZ7) auf die Deutsche Post-Aktie mit Basispreis 42 Euro, Bewertungstag 11.12.2020, BV 1, sei beim Deutsche Post-Aktienkurs von 41,62 Euro mit 0,179 bis 0,181 Euro gehandelt worden. Setze der Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats der Anstieg auf 44 Euro fort, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,27 Euro (+49 Prozent) steigern.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JC8DEA5/ WKN JC8DEA) auf die Deutsche Post-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 38,908 Euro, BV 0,1, sei beim Deutsche Post-Kurs von 41,62 Euro mit 0,28 bis 0,29 Euro taxiert worden. Wenn die Deutsche Post-Aktie in nächster Zeit auf 44 Euro ansteige, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,50 Euro (+72 Prozent) erhöhen - sofern die Deutsche Post-Aktie nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle.

Der Société Générale-Open End Turbo-Call (ISIN DE000SB87AZ9/ WKN SB87AZ) auf die Deutsche Post-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 37,965 Euro, BV 0,1, sei beim Deutsche Post-Kurs von 41,62 Euro mit 0,36 bis 0,37 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Deutsche Post-Aktie auf 44 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 0,60 Euro (+62 Prozent) befinden. (08.10.2020/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
12.11.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Calls mit hohem Potenzial bei Erreichen des Hochs - Optionsscheineanalyse
06.11.2020, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Deutsche Post: 71 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
05.11.2020, ZertifikateJournal
HVB-Discount Call auf Deutsche Post für Risikobereite - Optionsscheinenews
09.10.2020, boerse-daily.de
Trendsignal bei Deutscher Post - Call-Optionsschein mit 130%-Chance - Optionsscheineanalyse
06.10.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Post: Calls mit hohen Chancen bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG