Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf S&T: Short-Attacke! Optionsscheineanalyse


08.10.2020
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000DF1XYU7/ WKN DF1XYU) der DZ BANK auf die Aktie von S&T (ISIN AT0000A0E9W5/ WKN A0X9EJ) vor.

Nach GRENKE sei S&T das nächste Ziel einer Short-Attacke: Eine in Großbritannien ansässige Analystenfirma habe eine "Short"-Empfehlung für die Aktie abgegeben. Anders als bei Wirecard und GRENKE stünden allerdings keine Betrugsvorwürfe im Raum. Das Analysehaus stelle vielmehr das Geschäftsmodell infrage und zweifle den Status der Österreicher als Technologieunternehmen an. Den Vorwürfen sei der Vorstand nun in einer Stellungnahme entgegengetreten. Einerseits sei man zwar ursprünglich zwar als IT-Dienstleister gestartet, habe jedoch seitdem einen Wandel durchgemacht: "2019 wurden bereits 55 Prozent unseres Umsatzes und 70 Prozent unseres EBITDA von unseren IoT-Segmenten erwirtschaftet - aus unserer Sicht kein Geschäft mit niedrigen Margen", habe es geheißen. Auf der anderen Seite sei es nie das Ziel gewesen auf den Massenmärkten zu konkurrieren, man wolle stattdessen Technologieführer in ausgewählten Nischen sein.


Nichtsdestotrotz nehme S&T die angesprochenen Punkte sehr ernst und räume auch Schwächen ein. "Wir teilen kritische Punkte wie die schwache Cash-Konvertierung, die Entwicklung des Working Capitals oder die komplexe Organisationsstruktur, weshalb wir im Sommer 2019 unser "PEC-Programm" gestartet haben, das erste gute Erfolge zeigt, aber noch Raum für Verbesserungen bietet. Unser Ziel ist es, uns in diesen Bereichen kurzfristig weiter zu verbessern", so CEO Hannes Niederhauser.

Indes habe S&T die Jahresprognose bestätigt. Das dritte Quartal sei mit Blick auf Umsatz und Gewinn "sehr gut" verlaufen. "Daher ist S&T auf gutem Weg, die veröffentliche Prognose für 2020 zu erreichen oder zu übertreffen." Anfang Mai habe die Firma einen Umsatz von 1,15 Mrd. Euro und einen Gewinn von mindestens 115 Mio. Euro in Aussicht gestellt. In Nebenwertekreisen werde mit Vorlage des Neunmonatsberichts sogar eine Prognoseanhebung für möglich gehalten. Insofern eröffne der Kursrutsch infolge der Short-Empfehlung eine Einstiegschance.

Mit einem Discount Call der DZ BANK sind kurz vor Weihnachten 31,6 Prozent drin, auch wenn die Aktie dann nur etwa auf dem aktuellen Niveau notiert, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 40/2020) (08.10.2020/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
12.11.2020, ZertifikateJournal
DZ BANK-Discount Call auf S&T bleibt interessant - Optionsscheinenews
13.08.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf S&T: Anleger können offensiver werden - Optionsscheinenews
06.05.2020, boerse-daily.de
Turbo Open End Long Optionsschein auf S&T: Chance von 65 Prozent - Optionsscheineanalyse
30.01.2020, ZertifikateJournal
MINI-Future Long auf S&T: Überzeugende Zahlen, Ausblick angehoben - Long gehen! Optionsscheineanalyse
12.12.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf S&T: Genau hinsehen - Chef Niederhauser beweist ein gutes Händchen - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG