Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

RWE Long: 73-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse


11.03.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Technisch sieht es bei RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) mit dem laufenden Aufwärtstrend ansehnlich aus. Als defensiver Wert kann der Versorger auch bei Unsicherheiten am Markt von Anlegern nachgefragt werden. Mit einem Open End Turbo Long (ISIN DE000HX0QTY9/ WKN HX0QTY) der UniCredit auf RWE könnte sich eine Trading-Chance von 73 Prozent ergeben, so Stephan Feuerstein von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Im Februar seien die Notierungen nach einem Hoch bei 22,69 Euro nicht mehr vorangekommen, sodass sich auf Sicht der letzten Monate eine Seitwärtstendenz ergeben habe. Bereits seit Ende Oktober lasse sich jedoch darüber hinaus eine klar steigende Tendenz erkennen, die mit einem Aufwärtstrend dargestellt werden könne, der aktuell zwischen 20,80 und 23,20 Euro beschrieben werden könnte. Ebenso befänden sich die Notierungen im langfristigen Aufwärtstrend, dessen Unterseite derzeit um 17,20 Euro über dem Oktobertief verlaufe.

Sollte es der Aktie von RWE gelingen, über den Widerstandsbereich um rund 22,50 Euro anzusteigen, würde sich ein klares Trendwendesignal nach oben ergeben, das eine dynamische Bewegung in Ausbruchsrichtung zur Folge haben könnte. Ein folgendes Ziel könnte der Bereich um 26 Euro sein. Um dieser Idee zu folgen, sollte die RWE-Aktie jedoch nicht nachhaltig unter das letzte Tief von Anfang März bei 21,17 Euro fallen, sodass ein Stoppkurs für eine recht enge Absicherung knapp unterhalb von 21 Euro platziert werden könnte.


RWE dürfe das Geschäft mit den erneuerbaren Energien von E.ON und innogy übernehmen. Die EU-Kommission habe den Plänen der beiden Versorger Ende Februar zugestimmt. Mit Vollzug der umfangreichen Transaktion steige RWE zum drittgrößten Produzenten erneuerbarer Energie in Europa und zur weltweiten Nummer Zwei im Bereich Offshore-Windparks auf. Genauer geprüft werden solle aber die Übernahme der Kunden und Stromnetze durch E.ON, das dadurch zum größten Stromlieferanten in Deutschland werden könnte.

In der nächsten Woche stehe unter anderen die Aktie von RWE wegen des Jahresberichts im Fokus. Positiv hätten sich bereits zuvor die Analysten von Goldman Sachs geäußert und ihre Einstufung der Aktie auf der Conviction Buy List mit einem von 24,30 auf 27 Euro angehobenen Kursziel bestätigt. Auch die Analysten von Berenberg seien zuletzt von höheren Kursen ausgegangen. Auch für sie sei die Aktie ein Kauf, dazu hätten sie ihr Kursziel gerade erst von 24 auf 26 Euro erhöht. Grund seien in beiden Fällen die Vorteile der Umwandlung des Konzerns.

Mit einem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die eine steigende RWE-Aktie erwarten würden, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 26,1 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Der könnte im Basiswert bei 20,70 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich ein Stoppkurs bei 5,05 Euro. Über 22,50 Euro könnte er auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel nach oben könnte sich auf weitere Sicht um 26 Euro ergeben. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis 4,6 zu 1. (11.03.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.12.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf RWE: Der Versorgertitel gehört 2019 zu den stärksten deutschen DAX-Aktien - Optionsscheineanalyse
14.11.2019, HebelprodukteReport
RWE-Calls mit 92%-Chance bei Kursanstieg auf 28 EUR - Optionsscheineanalyse
24.09.2019, HebelprodukteReport
RWE-Calls mit 96%-Chance bei Fortsetzung der Aufwärtsbewegung - Optionsscheineanalyse
09.09.2019, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf RWE: Steigt steil - Optionsscheineanalyse
03.09.2019, HebelprodukteReport
RWE-Calls mit 88%-Chance bei Fortsetzung der Aufwärtsbewegung - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG